Fundraisingpreis

Seit vier Jahren gibt es unsere Projektgruppe Gemeindehaus. Primäres Ziel dieser Projektgruppe war und ist es Gelder für das Projekt "Gemeindehaus Bieselsberg" zu gewinnen. Schnell wurde uns klar, dass wir das Fundraising (Spendengewinnung) mit unterschiedlichen Maßnahmen und Aktionen breit aufstellen wollen.
Anfang des Jahres haben wir mit diesem Fundraisingprojekt eine Bewerbung für den von der Landeskirche ausgeschriebenen Fundraisingpreis eingereicht. In der mit Anhängen 36-seitigen Bewerbung haben wir unsere Aktivitäten so beschrieben:
"... Wir führten kleinere Verkaufsveranstaltungen durch wie Stände auf dem "Schömberger Weihnachtsmarkt" oder dem Lindenplatzfest. Ebenso gab es an Wahlsonntagen (Landtags- und Bundestagswahlen) Verpflegungsangebote beim Wahllokal im Bürgerhaus. Gleichzeitig wollten wir auch eine große Aktion umsetzen: Ein Projekt, das finanziell eine starke Wirkung hat und gleichzeitig auch sehr öffentlichkeitswirksam sein sollte. Da unser Projektleiter bereits mehrere Sponsorenläufe für andere Organisationen initiiert und erfolgreich durchgeführt hatte, haben wir uns für die Durchführung eines Sponsorenlaufes in der Bieselsberger Ortsmitte entschieden. Dafür konnten wir den Schömberger Bürgermeister Matthias Leyn als Schirmherr und den lokalen Bundestagsabgeordneten und Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel für ein Grußwort und die Durchführung des Startschusses gewinnen. Im Schömberger Rathaus hat sich bald eine starke Laufgruppe gebildet. So sind neben dem Bürgermeister gleich mehrere Amtsleiter (Kämmerer, Hauptamtsleiterin, Leiterin der Touristik und Kur) sowie weitere Gemeindemitarbeiter aus Verwaltung und Forst als Läufer bei dem Sponsorenlauf an den Start gegangen. Der Sponsorenlauf im Sommer 2017 war ein herausragender Höhepunkt und Türöffner sowie Antrieb für weitere Aktionen und vielfältige Unterstützung.
Im März 2018 haben wir zum 1. Bieselsberger Carrera-Rennen in das örtliche Vereinsheim geladen. Das als Fundraisingveranstaltung geplante Event wurde auch als Bereicherung der Angebots-Palette der Kirchengemeinde erlebt. Daher haben wir dieses Format auch im Februar 2019 durchgeführt sowie im Februar 2020 zusammen mit einem Männervesper. ..."
Diese Arbeit und unsere Bewerbung haben die Jury offensichtlich überzeugt. Vor ein paar Tagen haben wir die Nachricht erhalten, dass wir in der Kategorie "Gesamtkonzept" den zweiten Platz belegt haben.
Das freut uns ungemein. Dies ist eine tolle Wertschätzung der guten und gewinnbringenden Arbeit unserer Projektgruppe. Diese Auszeichnung motiviert uns auch weiter tatkräftig für das Projekt Gemeindehaus aktiv zu sein, auch wenn wir gerade durch die Corona-Pandemie etwas ausgebremst werden und es derzeit offen ist, wann wir die nächsten Aktionen durchführen können. Die Vision vom Gemeindehaus in Bieselsberg lebt und rückt immer näher.